Top Local Places

Stiftung Schloss und Park Benrath

Benrather Schloßallee 100-106, Düsseldorf, Germany
History Museum
advertisement

Description

ad

Die Stiftung Schloss und Park Benrath liegt im südlichen Stadtteil Benrath in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf

Impressum:
http://www.schloss-benrath.de/shared/impressum.asp 1755 ließ Kurfürst Carl Theodor im Düsseldorfer Süden Schloss Benrath errichten. Das Jagd- und Lustschloss wurde von dem Architekten Nicolas de Pigage entworfen und gehört zu einem der schönsten Gartenschlösser des 18. Jahrhunderts.
Im Jahr 2000 wurde die Stiftung Schloss und Park Benrath gegründet, zu deren Aufgaben die Erhaltung des Schlosses und des Parks als Gesamtkunstwerk zählt.

Heute können in den historischen Bauten drei Museen besucht werden.

Corps de Logis
-Das Spätbarocke Lustschloss kann bei regelmäßigen Führungen besichtigt werden.

Museum für europäische Gartenkunst
-Das einzigartige Museum wurde 2000 im Rahmen der EUROGA 2002plus eröffnet und befindet sich im östlichen Kavaliersflügel.

Museum für Naturkunde
- Das naturkundliche Heimatmuseum vermittelt einen Einblick in die Geschichte der Niederrheinischen Bucht und des Niederrheinischen Landes

RECENT FACEBOOK POSTS

facebook.com

Timeline Photos

MUSIKJAHR SCHLOSS BENRATH Schluppenkonzert der Neuen Düsseldorfer Hofmusik "Alle Vögel sind schon da" Wann? Sonntag, 07. Mai 2017 // 11 Uhr Wo? Museum Corps de Logis Nach einem langen Winter suchen wir mit allen Sinnen nach Frühlingsboten. Zu den wichtigsten dieser Boten gehören die Singvögel, die z.B. im Benrather Schlosspark besonders schöne Konzerte geben. Die kleinen gefiederten Sänger übertrumpfen sich dabei geradezu. Viele Komponisten haben bei solchen Frühlingskonzerten gut zugehört, sich inspirieren lassen und die Vogelstimmen in ihre Musik aufgenommen. Im Kuppelsaal des Schlosses musiziert die Neue Düsseldorfer Hofmusik „Vogelmusik“ und wird dabei von den Kindern auf Instrumenten für „Vogelstimmen“ begleitet. Die sitzen gemütlich auf Kissen, die auf extra ausgelegten Teppichböden im Kuppelsaal liegen und lauschen der Musik vergangener Zeiten. Das Konzert wird gefördert durch die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West und richtet sich speziell an Kinder zwischen 4 und 14 Jahren. Organisatorisches Eintritt: Kinder 5€ | Erwachsene 10€ (max. zwei Begleitpersonen pro Kind) | Familienkarte (nur buchbar über den Museumsshop, max. zwei Erwachsene mit einem Kind) 22,50€ Kartenservice: Museumsshop Schloss Benrath Benrather Schloßallee 100 Tel.: 0211.93 832 Düsseldorfer Hofmusik e.V. post(a)hofmusik.de Tel.: 0211.70 215 48 www.hofmusik.de/wandelkonzerte/kartenverkauf/ Weitere Informationen zu dem Schluppenkonzert finden Sie unter: goo.gl/IPWKCh ©SSPB, Foto: Pia Scharpey

Timeline Photos
facebook.com

Timeline Photos

MUSIKJAHR SCHLOSS BENRATH Wandelkonzert der Neuen Düsseldorfer Hofmusik "Frühlingskonzert | Alle Vögel sind schon da. Ein Streifzug durch die barocke Vogelwelt" Wann? HEUTE Freitag, 05. Mai und MORGEN Samstag, 06. Mai // je 20 Uhr Wo? Corps de Logis Vogelstimmen in der Barockmusik stehen im Mittelpunkt des abwechslungsreichen Programms, in dem es von Nachtigallen, Distelfinken, Kuckucken und anderen Vögeln nur so wimmelt. Gefördert durch die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West. Organisatorisches Eintritt: 23,50 € zzgl. VVK Karten erhalten Sie im Museumsshop, bei Hollmann Ticket, in der Buchhandlung Dietsch und bei der Düsseldorfer Hofmusik. www.hofmusik.de

Timeline Photos
facebook.com

Die hängenden Gärten von Babylon

IM MUSEUM FÜR GARTENKUNST "Die Hängenden Gärten von Babylon | The Hanging Gardens of Babylon" - Ein Vortrag von Ariane Thomas (Musée du Louvre, Paris) Wir freuen uns schon auf diesen tollen Abend! Eine Kooperation der Stiftung Schloss und Park Benrath mit dem Institut français Düsseldorf.

Die hängenden Gärten von Babylon
facebook.com

Timeline Photos

LIBELLE DES JAHRES DIE GEMEINE KEILJUNGFER Gemein? Von wegen! Wunderschön, wendig und ein filigraner Jäger, so kommt sie daher: Die Gemeine Keiljungfer. Dieses Prachtstück der heimischen Großlibellen weist bei den Weibchen eine gelbschwarze, bei den Männchen im ausgereiften Zustand eine grün-graue und nur noch leicht gelblich-schwarze Färbung auf. Trotzdem ist sie damit optimal in ihren Jagdrevieren – in erster Linie Fließgewässer, aber auch Seeufer – getarnt. Als eine der ersten fliegenden Libellen versüßt sie jedem Libellenliebhaber den Beginn der Photojagdsaison. Foto: © fotolia.com/rorue

Timeline Photos
facebook.com

Timeline Photos

Liebe Besucherinnen und Besucher, am Montag, 1. Mai bleiben unsere Museen geschlossen. Wir wünschen Euch und Euren Lieben einen schönen, sonnigen Feiertag!

Timeline Photos
facebook.com

Timeline Photos

IM SCHLOSSPARK SchlagLICHT-Führung: Schlosspark-Führung Wann? Sonntag, 7. Mai 2017 // 15.30 Uhr Wo? Im Schlosspark (Treffpunkt: Museumsshop) Der Frühling kommt und die Gartensaison ist eingeläutet. Deshalb rücken wir in diesem SchlagLicht die Gärten rund um das Schloss in den Mittelpunkt. Bei einem Spaziergang durch die Privatgärten des Kurfürstenpaares, vorbei am Küchengarten und den Skulpturen der Südseite des Schlosses zeigen sich spannende Verbindungen von Natur und Architektur. Ein ausgiebiger Blick auf die Außenansicht des Schlosses schärft den Blick für die meisterhafte Umsetzung der Idee eines ländlichen Lustschlosses und der untrennbaren Verbundenheit von Schloss und Park. Organisatorisches Teilnahmekosten: 10€ im Vorverkauf Restkarten: 12€ Anmeldung erforderlich: besucherservice@schloss-benrath.de | Tel. 0211.89 21903 (C)SSPB, Foto: Mirjam Verhey

Timeline Photos
facebook.com

Schloß-Gymnasium Benrath

Wir feiern mit <3

facebook.com

Timeline Photos

MUSIKJAHR SCHLOSS BENRATH Wandelkonzert der Neuen Düsseldorfer Hofmusik "Frühlingskonzert | Alle Vögel sind schon da. Ein Streifzug durch die barocke Vogelwelt" Wann? Freitag, 05. Mai und Samstag, 06. Mai // je 20 Uhr Wo? Corps de Logis Vogelstimmen in der Barockmusik stehen im Mittelpunkt des abwechslungsreichen Programms, in dem es von Nachtigallen, Distelfinken, Kuckucken und anderen Vögeln nur so wimmelt. Gefördert durch die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West. Organisatorisches Eintritt: 23,50 € zzgl. VVK Karten erhalten Sie im Museumsshop, bei Hollmann Ticket, in der Buchhandlung Dietsch und bei der Düsseldorfer Hofmusik. www.hofmusik.de

Timeline Photos
facebook.com

Timeline Photos

IM MUSEUM FÜR GARTENKUNST "Die Hängenden Gärten von Babylon | The Hanging Gardens of Babylon" - Ein Vortrag von Ariane Thomas (Musée du Louvre, Paris) SAVE THE DATE! Wann? Freitag, 12. Mai 2017 // 19.30 Uhr Wo? Museum für Gartenkunst, Roland-Weber-Saal Als eines der Sieben Weltwunder der Antike wurden die Hängenden Gärten von Babylon entweder von der legendären Königin Semiramis oder aber durch König Nabuchodonosor II. für seine aus Medina stammende Frau Amyatis in Erinnerung an ihre Heimat angelegt. Angesichts der Bedeutung und Komplexität der assyrischen königlichen Gärten ist auch eine Verwechslung zwischen Assyrern und Babyloniern seitens der griechischen Geschichtsschreiber möglich. Es ist jedoch unbestritten, dass auch die Babylonier wundervolle Gärten in Babylon geschaffen haben. Der Mythos der Hängenden Gärten von Babylon erinnert auch an die Bedeutung der Gärten in Mesopotamien, vitaler und kostbarer Anlagen, die umfangreiche Bewässerungsarbeiten und ständigen Unterhalt erforderten. Vita: Ariane Thomas wurde in Orientalischer Archäologie promoviert (Université de la Sorbonne–Paris IV) und arbeitet als Kustodin der mesopotamischen Sammlung in der Abteilung für Orientalische Antike im Musée du Louvre, nachdem sie zuvor als stellvertretende Leiterin des Museumsamts der Regionaldirektion für kulturelle Angelegenheiten der Ile-de-France tätig war. Sie unterrichtet seit mehreren Jahren an der Ecole du Louvre und nahm an verschiedenen archäologischen Ausgrabungen im Mittleren Osten teil. Sie ist verantwortlich für eine große Ausstellung über Mesopotamien im Louvre-Lens (2016/17) sowie eine weitere über Musik der Antike (Louvre-Lens, Caixa Barcelona und Madrid (2017/18) und entwickelte zudem mehrere Forschungsprojekte rund um die mesopotamische Sammlung. Eintritt frei! Der Vortrag wird auf Englisch gehalten, bei der Diskussion sind deutsch-französische Übersetzungen möglich. Eine Kooperation der Stiftung Schloss und Park Benrath mit dem Institut français Düsseldorf.

Timeline Photos
facebook.com

Timeline Photos

WELT-PINGUIN-TAG Am heutigen Welt-Pinguin-Tag möchten wir Euch diese Gruppe von Kaiserpinguinen auf dem Bronzerelief von Josef Pallenberg (1882-1946), einem renommierten Tierbildhauer Düsseldorfs, zeigen. Eine Sammlung von Gips- und Bronzeplastiken aus dem Nachlass von Josef Pallenberg ist im Sammlungsbesitz der Stiftung Schloss und Park Benrath. Pinguine leben auf der Südhalbkugel unseres Planeten und sind mit ihren stromlinienförmigen Körpern brillante Schwimmer, an Land aber oft unfreiwillig komisch anzusehen und flugunfähig. Über der Wasseroberfläche eher kurzsichtig, ermöglichen ihre Augen unter Wasser eine scharfe Sicht ihrer Umgebung, was ihnen bei wechselnden Helligkeitsverhältnissen und ihrer wendigen Beute - je nach Art Fisch, Krebstiere und Tintenfisch - sehr hilfreich ist. Viele Pinguin-Arten leben in Kolonien und sind sehr gesellige Tiere. Dort, wo die Meere verschmutzt sind, ist auch der Lebensraum für die Pinguine bedroht.

Timeline Photos
facebook.com

Timeline Photos

IM MUSEUM FÜR GARTENKUNST Sonderausstellung "110 Jahre Schloß-Gymnasium Benrath | Rückblicke – Einblicke – Aussichten" Wann? Donnerstag, 27. April 2017 bis Sonntag, 11. Juni 2017 Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 27. April 2017 // 15 Uhr Wo? In den Sonderausstellungsräumen des Museum für Gartenkunst 1907: Benrath war noch selbstständig und seine Bürger gründeten ihr Gymnasium. Das 110-jährige Bestehen feiert die Schule mit einer Ausstellung im Ostflügel des Benrather Schlosses, in dem das Gymnasium über 80 Jahre zuhause war. In sieben Räumen setzen sich die Schüler des Gymnasiums mit dessen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft auseinander. In der Videoinstallation Schloßstimmen kommen ehemalige Schüler und Lehrer mit ihren Erinnerungen zu Wort. Den Wandel des Schullebens veranschaulicht der Teil Schloßräume und Schloßzeiten – u.a. anhand der zur Schule gehörenden Benzenberg-Sternwarte und historischen Abituraufsätzen. Mit dem Raum Gleichschaltung, Verdrängung, Aufarbeitung widmet sich das Gymnasium auch den dunklen Seiten seiner Geschichte während der Zeit des Nationalsozialismus. Künstlerische Arbeiten zur Gegenwart und Zukunft des Gymnasiums präsentiert der abschließende Teil Schloß in Sicht. © Foto: Schloß-Gymnasium Benrath

Timeline Photos
facebook.com

Timeline Photos

MUSIKJAHR SCHLOSS BENRATH Schluppenkonzert der Neuen Düsseldorfer Hofmusik "Alle Vögel sind schon da" Wann? Sonntag, 07. Mai 2017 // 11 Uhr Wo? Museum Corps de Logis Nach einem langen Winter suchen wir mit allen Sinnen nach Frühlingsboten. Zu den wichtigsten dieser Boten gehören die Singvögel, die z.B. im Benrather Schlosspark besonders schöne Konzerte geben. Die kleinen gefiederten Sänger übertrumpfen sich dabei geradezu. Viele Komponisten haben bei solchen Frühlingskonzerten gut zugehört, sich inspirieren lassen und die Vogelstimmen in ihre Musik aufgenommen. Im Kuppelsaal des Schlosses musiziert die Neue Düsseldorfer Hofmusik „Vogelmusik“ und wird dabei von den Kindern auf Instrumenten für „Vogelstimmen“ begleitet. Die sitzen gemütlich auf Kissen, die auf extra ausgelegten Teppichböden im Kuppelsaal liegen und lauschen der Musik vergangener Zeiten. Das Konzert wird gefördert durch die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West und richtet sich speziell an Kinder zwischen 4 und 14 Jahren. Organisatorisches Eintritt: Kinder 5€ | Erwachsene 10€ (max. zwei Begleitpersonen pro Kind) | Familienkarte (nur buchbar über den Museumsshop, max. zwei Erwachsene mit einem Kind) 22,50€ Kartenservice: Museumsshop Schloss Benrath Benrather Schloßallee 100 Tel.: 0211.93 832 Düsseldorfer Hofmusik e.V. post(a)hofmusik.de Tel.: 0211.70 215 48 www.hofmusik.de/wandelkonzerte/kartenverkauf/ Weitere Informationen zu dem Schluppenkonzert finden Sie unter: goo.gl/IPWKCh ©SSPB, Foto: Pia Scharpey

Timeline Photos
facebook.com

Recommended Before and After transformation