Top Local Places

Kunstmuseum Bochum

Kortumstraße 147, Bochum, Germany
Art Gallery
advertisement

Description

ad

Das Kunstmuseum Bochum befindet sich im Herzen der Stadt. Seit über 50 Jahren wird hier moderne und zeitgenössische Kunst gezeigt.  Das Kunstmuseum Bochum
1960 unter dem Namen „Städtische Kunstgalerie“ in der historischen Villa Marckhoff gegründet, erhielt das heutige Kunstmuseum Bochum 1983 einen großzügigen Neubau der dänischen Architekten Bo und Wohlert, der als ein herausragendes Beispiel für die Museumsarchitektur der 1980er Jahre angesehen werden muss.
Die Sammlungs- und Ausstellungstätigkeit widmet sich der internationalen Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Schwerpunkte bilden dabei Werke des Tschechischen Symbolismus und Kubismus aber auch Malereien, Graphiken und Skulpturen aus Polen oder Ungarn sowie Deutscher Expressionismus und Surrealismus. Vor allem die deutsche Kunst der 50er, 60er, 70er und 80er Jahre prägt die Sammlung heute qualitativ und quantitativ. Sowohl abstrakte und informelle als auch figurative Kunst ist vertreten.
Herausragende Solitäre innerhalb der Sammlung bilden Werken von Francis Bacon, Nam June Paik, Frank Stella oder Cy Twombly. Ebenso gehören Nachlässe und große Werkgruppen, wie etwa von Willi Baumeister, Josef Sudek, Leonore Fini, Kurt Rehm oder Douglas Swan zum Besitz des Kunstmuseums. Auch aus dem Umfeld der Art Brut konnte eine kleine, aber feine Kollektion im Laufe der Zeit erworben werden.
Neben den sammlungsbezogenen, monographischen oder gattungsorientierten Ausstellungen zeitgenössischer Kunst gehört es zur Tradition des Hauses, die interdisziplinäre und Kontext schaffende Kunstbetrachtung zu fördern. So befassen sich einige Projekte immer wieder mit der Wechselwirkung zwischen der bildenden Kunst, den Nachbarkünsten, der Religion, der Geschichte oder den Wissenschaften. Hierfür stehen exemplarisch Ausstellungen wie "Buddhas Spur – Zeitgenössische Kunst aus Asien" oder "Das Recht des Bildes - Jüdische Perspektiven in der modernen Kunst". Abgerundet wird das Ausstellungsprogramm durch zahlreiche museumspädagogische Angebote, wie Führungen, Workshops und Atelier-Kurse für Kinder und Jugendliche.


Eine Außenstelle des Kunstmuseum Bochum bildet das Haus Kemnade. Der im Laufe des 17. Jahrhunderts im Stil der Renaissance wiedererrichtete Bau beheimatet heute neben der Musikinstrumentensammlung Grumbt – die etwa 1.800 Instrumente aus aller Welt und verschiedensten Epochen versammelt – auch die Sammlung Ehrich – eine Zusammenstellung ostasiatischer Kulturgüter – sowie eine Ausstellung zum Thema Geld.
Östlich von Haus Kemnade ist das Bauerhausmuseum gelegen, das translozierte, um 1800 erbaute Vierständerhaus spiegelt mit Exponaten aus dem 16. und 18. Jahrhundert aus Westfalen und dem Bergischen Land sowie einem Bauern- und Kräutergarten die ländliche Seite des historischen Ruhrgebiets wider.

CONTACT

RECENT FACEBOOK POSTS

facebook.com

Finissage der Ausstellungen BARBARA GROSSE / HELGA ELBEN Die erfolgreichen Ausstellungen der Künstler Barbara Grosse und Helga Elben nähern sich dem Ende. Am Sonntag, den 08.09.2019, findet hierzu eine Finissage mit gemeinsamer Führung um 15.00 Uhr und anschließendem Ausklang bei Kaffee und Kuchen statt. Interessierte Besucherinnen und Besucher können zusammen mit Barbara Grosse (Künstlerin), Dr. Wolfgang Elben (Ehemann von Helga Elben) und Sepp Hiekisch-Picard (Kurator) die Werkschau noch einmal Revue passieren lassen. Die in Bochum lebende Künstlerin Barbara Grosse (*1938 in Stuttgart) hat intensiv mit klassischen Radiertechniken experimentiert. Dabei handelt es sich um vom Zufall gesteuerte Verfahren, die in schriftähnlichen Kürzeln und von Naturprozessen mitbestimmten Kompositionen Niederschlag finden. Bei den Werken von Helga Elben (1930 in Wetter an der Ruhr geboren und 2014 in Köln verstorben) handelt es sich um Bildserien und Kunstbücher, durch die sich immer wieder Zeichnung, Malerei, Collagen und besonders Schrift ziehen und so komplexe Bildwelten schaffen. Sie sind herzlichst zur Teilnahme eingeladen

Finissage der Ausstellungen BARBARA GROSSE / HELGA ELBEN

Die erfolgreichen Ausstellungen der Künstler Barbara Grosse und Helga Elben nähern sich dem Ende.
 Am Sonntag, den 08.09.2019, findet hierzu eine Finissage mit gemeinsamer Führung um 15.00 Uhr und anschließendem Ausklang bei Kaffee und Kuchen statt. 

Interessierte Besucherinnen und Besucher können zusammen mit Barbara Grosse (Künstlerin), Dr. Wolfgang Elben (Ehemann von Helga Elben) und Sepp Hiekisch-Picard (Kurator) die Werkschau noch einmal Revue passieren lassen.

Die in Bochum lebende Künstlerin Barbara Grosse (*1938 in Stuttgart) hat intensiv mit klassischen Radiertechniken experimentiert. Dabei handelt es sich um vom Zufall gesteuerte Verfahren, die in schriftähnlichen Kürzeln und von Naturprozessen mitbestimmten Kompositionen Niederschlag finden. Bei den Werken von Helga Elben (1930 in Wetter an der Ruhr geboren und 2014 in Köln verstorben) handelt es sich um Bildserien und Kunstbücher, durch die sich immer wieder Zeichnung, Malerei, Collagen und besonders Schrift ziehen und so komplexe Bildwelten schaffen. 

Sie sind herzlichst zur Teilnahme eingeladen
facebook.com

Photos from Kunstmuseum Bochum's post

Hier ein kleiner Einblick in die vorgestrige Lesung mit Autor Friedrich Grotjahn zur Ausstellung "DAS HAUSTIERPROJEKT".

Photos from Kunstmuseum Bochum's post
facebook.com

Park-Promenaden: Natur – Denkmal – Kunst Diesen Sonntag (01.09.2019) haben interessierte Besucher die Möglichkeit, von 11 bis 12 Uhr an einer kostenlosen Führung im Stadtpark teilzunehmen. Der 1876 im Stil eines englischen Gartens angelegte Bochumer Stadtpark zählt zu den ältesten Landschaftsgärten im Ruhrgebiet. Spaziergänge eröffnen Einblicke in die Historie, in die außergewöhnliche Bepflanzung und führen zu den unterschiedlichen Kunstwerken. >>Leitung: Dr. Elisabeth Kessler-Slotta Treffpunkt: Kunstmuseum Bochum<<

facebook.com

Wer es letzten Sonntag nicht geschafft hat, der hat nochmals diesen Sonntag (01.09.2019) die Möglichkeit, an der Kuratorenführung zu der Ausstellung "DAS HAUSTIERPROJEKT" im Kunstmuseum Bochum von 15 bis 16 Uhr kostenfrei teilzunehmen. Alle interessierten Besucher sind hierzu herzlichst eingeladen.

Wer es letzten Sonntag nicht geschafft hat, der hat nochmals diesen Sonntag (01.09.2019) die Möglichkeit, an der Kuratorenführung zu der Ausstellung "DAS HAUSTIERPROJEKT" im Kunstmuseum Bochum von 15 bis 16 Uhr kostenfrei teilzunehmen.

Alle interessierten Besucher sind hierzu herzlichst eingeladen.
facebook.com

NICHT VERGESSEN ! Diesen Samstag (31.08.2019) findet von 20 bis 22 Uhr im Kunstmuseum Bochum der Soundtrip #45 statt. Es treten auf: Susan Alcorn – Pedal Steel Guitar + Georg Wissel – Saxophone Eckard Vossas – Analog Synthesizer Martin Blume – drums Sie sind herzlich dazu eingeladen, an diesem Konzert teilzunehmen. Der Eintritt beträgt 10 €. (8 € ermäßigt)

facebook.com

Die Ausstellung „BARBARA GROSSE / HELGA ELBEN“ nähert sich so langsam ihrem Ende. Interessenten bleiben noch knapp 2 Wochen, um sich die Kunstwerke von Barbara Grosse und Helga Elben anzuschauen. Barbara Grosse experimentiert nach intensiver Beschäftigung mit klassischen Radiertechniken mit vom Zufall gesteuerten Verfahren, die – ausgehend von der menschlichen Figur – in schriftähnlichen Kürzeln und von Naturprozessen mitbestimmten Kompositionen Niederschlag finden. Die Kunstwerke von Helga Elben hingegen dienen durch das Collagieren von Fundmaterialien, Übermalen, Überdrucken und Verfremden dazu, dem Betrachter neue Assoziationsräume zu eröffnen. Kraftvolle Farbkompositionen entpuppen sich hierbei bei näherem Herantreten als Materialbilder, in denen sich Helga Elbens Erleben der Welt widerspiegelt. Wer noch nicht dazu gekommen ist, sich die Ausstellung anzuschauen, sollte daher dringend einen Blick darauf werfen.

Die Ausstellung „BARBARA GROSSE / HELGA ELBEN“ nähert sich so langsam ihrem Ende. 

Interessenten bleiben noch knapp 2 Wochen, um sich die Kunstwerke von Barbara Grosse und Helga Elben anzuschauen. 

Barbara Grosse experimentiert nach intensiver Beschäftigung mit klassischen Radiertechniken mit vom Zufall gesteuerten Verfahren, die – ausgehend von der menschlichen Figur – in schriftähnlichen Kürzeln und von Naturprozessen mitbestimmten Kompositionen Niederschlag finden.

Die Kunstwerke von Helga Elben hingegen dienen durch das Collagieren von Fundmaterialien, Übermalen, Überdrucken und Verfremden dazu, dem Betrachter neue Assoziationsräume zu eröffnen. 
Kraftvolle Farbkompositionen entpuppen sich hierbei bei näherem Herantreten als Materialbilder, in denen sich Helga Elbens Erleben der Welt widerspiegelt.

Wer noch nicht dazu gekommen ist, sich die Ausstellung anzuschauen, sollte daher dringend einen Blick darauf werfen.
facebook.com

Kunstmuseum Bochum's cover photo

Kunstmuseum Bochum's cover photo
facebook.com

Finissage „ZUHAUSE – VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE“ „ZUHAUSE – VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE“ ist der Titel der Ausstellung im Kunstmuseum Bochum, die am Sonntag, den 25. August, erfolgreich zu Ende gehen wird. Die Thematik „Zuhause“ hat viele Besucher durch alle Generationen hinaus angesprochen und interessanten Gesprächsstoff zu den einzelnen Fotoserien geboten. Die von Jugendlichen und Erwachsenen erstellten Installationen, die in Zusammenarbeit mit dem Team der Museumspädagogik begleitend zur Fotografieausstellung entstanden sind, können größtenteils im Kunstmuseum besichtigt werden. Passend zum Ende des Ausstellungsprojektes hat unser Vermittlungsteam weitere offene Workshops vorbereitet. So können z.B. mit Agnes Motz und Maika Wolff (11.00-13.00 Uhr) sowie Kerstin Kuklinski und Aldina Okeric (12.30-15.00 Uhr) Baukörper aus Bambusstäben gebaut werden. Von 15.00-16.00 Uhr wird Dr. Claudia Posca die Gäste im Rahmen der Sonntagsführung durch die Ausstellung begleiten. Unser Ausstellungspartner Vonovia lädt Sie ein, die interessanten Gespräche bei Kaffee und Kuchen ausklingen zu lassen. Der Eintritt zu alle Veranstaltungen ist frei.

Finissage „ZUHAUSE – VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE“

„ZUHAUSE – VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE“ ist der Titel der Ausstellung im Kunstmuseum Bochum, die am Sonntag, den 25. August, erfolgreich zu Ende gehen wird. Die Thematik „Zuhause“ hat viele Besucher durch alle Generationen hinaus angesprochen und interessanten Gesprächsstoff zu den einzelnen Fotoserien geboten. Die von Jugendlichen und Erwachsenen erstellten Installationen, die in Zusammenarbeit mit dem Team der Museumspädagogik begleitend zur Fotografieausstellung entstanden sind, können größtenteils im Kunstmuseum besichtigt werden.

Passend zum Ende des Ausstellungsprojektes hat unser Vermittlungsteam weitere offene Workshops vorbereitet. So können z.B. mit Agnes Motz und Maika Wolff (11.00-13.00 Uhr) sowie Kerstin Kuklinski und Aldina Okeric (12.30-15.00 Uhr) Baukörper aus Bambusstäben gebaut werden. Von 15.00-16.00 Uhr wird Dr. Claudia Posca die Gäste im Rahmen der Sonntagsführung durch die Ausstellung begleiten.

Unser Ausstellungspartner Vonovia lädt Sie ein, die interessanten Gespräche bei Kaffee und Kuchen ausklingen zu lassen. Der Eintritt zu alle Veranstaltungen ist frei.
facebook.com

Eine weitere Ausstellung im Kunstmuseum nähert sich nun dem Ende. Die Ausstellung „DAS HAUSTIERPROJEKT – eine Ausstellung zum Verhältnis Mensch/Tier“ kann nur noch bis Sonntag (01.09.2019) besucht werden. Wer noch nicht da war, sollte definitiv einen Blick auf die Interpretationen der Studenten und Studentinnen werfen!

Eine weitere Ausstellung im Kunstmuseum nähert sich nun dem Ende. Die Ausstellung „DAS HAUSTIERPROJEKT – eine Ausstellung zum Verhältnis Mensch/Tier“ kann nur noch bis Sonntag (01.09.2019) besucht werden. 

Wer noch nicht da war, sollte definitiv einen Blick auf die Interpretationen der Studenten und Studentinnen werfen!
facebook.com

Nur noch bis Sonntag (25.08.2019) kann man sich die Ausstellung „ZUHAUSE VONOVIA Award für Fotografie“ und damit die beeindruckenden Fotoarbeiten vieler KÜNSTLER/FOTOGRAFEN aus allen Altersstufen ansehen. Die Interpretationen vom Thema „Zuhause“ sind breit gefächert, sodass einem viele Ansichten und Darstellungsweisen näher gebracht werden. Womöglich ist auch für Sie ein Denkanstoß für die Vorstellung vom „Zuhause“ dabei.

Nur noch bis Sonntag (25.08.2019) kann man sich die Ausstellung „ZUHAUSE VONOVIA Award für Fotografie“ und damit die beeindruckenden Fotoarbeiten vieler KÜNSTLER/FOTOGRAFEN aus allen Altersstufen ansehen. 

Die Interpretationen vom Thema „Zuhause“ sind breit gefächert, sodass einem viele Ansichten und Darstellungsweisen näher gebracht werden.

Womöglich ist auch für Sie ein Denkanstoß für die Vorstellung vom „Zuhause“ dabei.
facebook.com

Am 31.08.2019 findet von 20 bis 22 Uhr im Kunstmuseum Bochum der Soundtrip #45 statt. Es treten auf: Susan Alcorn – Pedal Steel Guitar + Georg Wissel – Saxophone Eckard Vossas – Analog Synthesizer Martin Blume – drums Sie sind herzlich dazu eingeladen, an diesem Konzert teilzunehmen. Der Eintritt beträgt 10 €. (8 € ermäßigt)

facebook.com

Am Sonntag (25.08.2019) findet im Kunstmuseum Bochum von 15 bis 16 Uhr eine Kuratorenführung zu der Ausstellung "DAS HAUSTIERPROJEKT" statt. Alle interessierten Besucher sind herzlich dazu eingeladen, kostenfrei an der Führung teilzunehmen.

Am Sonntag (25.08.2019) findet im Kunstmuseum Bochum von 15 bis 16 Uhr eine Kuratorenführung zu der Ausstellung "DAS HAUSTIERPROJEKT" statt.

Alle interessierten Besucher sind herzlich dazu eingeladen, kostenfrei an der Führung teilzunehmen.
facebook.com

Recommended Before and After transformation