Top Local Places

Zentralfriedhof H. Abraham

Simmeringer Hauptstraße 234, Vienna, Austria
Public places
ad

Description

Wissenswertes über den Zentralfriedhof
  
Heutiger Schriftverkehr zum Ehrengrab Karl von Hasenauer
Sehr geehrte Frau Abraham,
im Rahmen meines Dissertationsprojektes an der Georg-August-Universität Göttingen im Fach Kunstgeschichte – ich forsche zu den Allegorien der bildenden Künste – möchte ich mich bei Ihnen melden und höflich bei Ihnen erfragen, ob Sie mir vielleicht mit Ihrer Expertise weiterhelfen könnten: Es geht um das Ehrengrabmal des Architekten Carl Freiherr von Hasenauer, das ich auf Ihrer Homepage abgebildet und bereits mit einigen wichtigen Informationen versehen fand. Können Sie mir womöglich sagen, ob es sich bei der weiblichen Skulptur unterhalb der Büste Hasenauers um die Personifikation der Baukunst („Architectura“) handelt? Leider habe ich keine gute Abbildung im Internet gefunden, die es mir ermöglichte, die Personifikation anhand von Attributen eindeutig zu bestimmen (ich glaube, zu erkennen, dass sie etwas in ihren Händen hält und sich womöglich auf ein ausgebreitetes Blatt Papier stützt). Ansonsten wäre es „einfach“ eine Allegorie der Trauer und für meine Untersuchung nicht von Interesse. Traditionell, d.h. seit ihrer schriftlichen Kodifizierung 1593 in Cesare Ripas „Iconologia“, wird die personifizierte Baukunst dargestellt mit Zirkel, Lot (Senkblei) und einem Blatt Papier, worauf der Grundriss eines Gebäudes abgebildet ist.
Können Sie mir vielleicht sagen, ob die Skulptur von Johannes Benk in Wien ein Attribut in den Händen hält und wenn ja, welches? Ich wäre Ihnen überaus dankbar, wenn Sie mir vielleicht mit einer kurzen Rückmeldung weiterhelfen könnten.

Mit vielen freundlichen Grüßen und herzlichem Dank im Voraus
E. W. M.A.
Meine Antwort: Pemmer 1924 schreibt: Am Grabmal des Architekten Karl Hasenauer in einer reichen renaissancenische die Marmorbüste des verstorbenen. Davor die gestalt der Architektur. Die Plasik von Benk, der Aufbau vom Architekten Otto Hofer.
Dehio 1996 schreibt: neobarocker Aufbau mit Säu7len und durchbrochener Rundbogenverdachung, Wappen, Trauerne (Allegorie der Architektur), Büste vor Ovalnische
Meine Fotos geben leider nichts her von Attributen. Beim nächsten Mal mache ich deutlichere Fotos und melde mich dann wieder. (Ich denke, sie hatte schon einen Stift in der Hand, aber sowas wird als erster gestohlen) lg HA
Sehr geehrte Frau Abraham,
ich danke Ihnen herzlichst für Ihre schnelle Antwort sowie die Literaturangaben, die mir sehr weiterhelfen und meine Vermutung, dass es sich um eine Personifikation der Baukunst handelt, glücklicherweise bestätigen, sodass ich das Monument mit in meine Untersuchungen einbeziehen kann.
Darf ich für meine Literaturangabe nachfragen (da mir über den Gemeinsamen Verbundkatalog, d.h. über Fernleihe kein Exemplar von Pemmer zur Verfügung steht), ob Sie mir freundlicherweise noch durchgeben könnten, auf welchen Seiten diese Angaben stehen? Pemmer, Hans: Der Wiener Zentralfriedhof, Wien 1924, S. ???. Und meinen Sie mit "Dehio 1996" die folgende Publikation: Czerny, Wolfgang/Adam, Peter u.a.: Wien. X. bis XIX. und XXI. bis XXIII. Bezirk, Neubearbeitung Dehio-Handbuch, Wien 1996, S. ???.

RECENT FACEBOOK POSTS

facebook.com

Photos from Zentralfriedhof Wien - Abraham's post

Zentralfriedhof, Sonntag früh

Photos from Zentralfriedhof Wien - Abraham's post
facebook.com

Timeline Photos

Am Zentralfriedhof trifft man tolle Leute: Prof. Wolfgang Häusler, Historiker an der Uni Wien, seit 2003 in "Ruhestand". Er hat mich beim fotografieren angesprochen: "Da gibt es eine Fremdenführerin, die hat viele Fotos von Gräbern im Netz, sie heißt Abraham." .... Und er hat mir viel von Militär-Gräbern erzählt, die er bearbeitet hat. Ich freue mich sehr über diesen neuen Kontakt!

Timeline Photos
facebook.com

Photos from Zentralfriedhof Wien - Abraham's post

Besuch am evangelischen Matzleinsdorfer Friedhof. Bis zu Kaiser Franz Joseph I. wurden Protestanten und Katholiken auf den Wiener Friedhöfen eigentlich gemeinsam begraben. Dann wurden sie von den Katholiken "rausgeschmissen". So entstand dann um 1850 dieser Friedhof, da viele ihre Verwandten dann von den katholischen Friedhöfen hierher umbetten haben lassen, war er bald voll und musste erweitert werden. 1904 wurde dann die evangelische Abteilung am Zentralfriedhof eröffnet (Tor 4), wo sich bis heute ca. 25 000 Gräber befinden. Der Anteil der Protestanten in Österreich ist klein - ca. 4 %. Beschreibung der Grabstellen sind beim Bild zu finden.

Photos from Zentralfriedhof Wien - Abraham's post
facebook.com

Photos from Zentralfriedhof Wien - Abraham's post

Neue Bucherscheinung: "Wer einmal war" Das jüdische Großbürgertum Wiens von 1800 - 1938 Band 2 L - K (Lackenbacher - Rust) Georg Gaugusch Hurra! Ich habe bereits ein schönes Weihnachtsgeschenk bekommen: der 2. Band des genialen Genealogen Georg Gaugusch (GGGG) ist erschienen, welcher die Stammbäume jüdischer Familien aufzeigt. GGGG präsentierte es in Anwesenheit von über 100 Gästen in seinem Geschäft auf der Albertina, Jungmann & Neffe, präsentiert - noch dazu in launiger Doppelmoderation mit seinem Freund Christoph Wagner-Trenkwitz und es gab viele lustige und spannende (Hintergrund-)Geschichten zu hören, die (leider) nicht im Buch stehen. Daher mein Tipp: jede Buchpräsentation von GGGG nützen und hingehen - es zahlt sich aus! Im Jänner soll eine im jüdsichen Museum sein. Ich habe die Gelegenheit genützt und GGGG hat mir eine persönliche Widmung in mein Buch hineingeschrieben: "Danke, fürs genaue Lesen". Das war ein Hinweis darauf, dass ich ihn auf Tippfehler im Band 1, A - K, hingewiesen hatte. Die Familiengeschichten, erzählt als Einleitung der Stammbäume, führen zurück in das Wirtschaftsleben der Monarchie, zeigen die Blütezeit der Ringstraße sind oftmals leider nur mehr am Friedhof in Form von Grüften oder Mausoleen sichtbar. Und ich habe natürlich gleich in dem Buch geschmökert, konsequenterweeise beginnt die Seitenzählung mit 1651, hat doch Band 1 bei Seite 1650 aufgehört. Beim Lesen der Frau Löwenstein hab ich mich sehr gefreut, einen neuen Herren auf Tor 1 kennengelernt zu haben: ihren Gatten Dr. Gustav Kohn, Redakteur der Neuen Freien Presse, 1846 - 1931. Grabadresse Tor 1, 6/1/8, Seitenweg Und ich weiss jetzt schon, was ich nächstes Jahr vorhabe (wenn ich es solange aushalte): ich möchte nachschauen, ob der Herr Kohn(Kolmer) am Grabstein (derzeit komplett zugewuchert) angeführt wird und werde dort einen Termin mit der Gartenschere ansetzen.

Photos from Zentralfriedhof Wien - Abraham's post
facebook.com

Photos from Zentralfriedhof Wien - Abraham's post

Grabinschrift: "Letzte Abschiedsgrüße zu deiner Reise durch die Unendlichkeit. In Liebe Mama und Papa" Der Sohn starb jung, die Eltern folgten beide am gleichen Tag einige Jahre später ....

Photos from Zentralfriedhof Wien - Abraham's post
facebook.com

Photos from Zentralfriedhof Wien - Abraham's post

1924 wird das Grab noch als außerordentlich bemerkenswert angeführt....keine100 Jahre später landet es im Abfall

Photos from Zentralfriedhof Wien - Abraham's post
facebook.com

Photos from Zentralfriedhof Wien - Abraham's post

Lange Nacht der Museen 2016 am Zentralfriedhof Kassa in Form eines Sarges, die Scheinwerfer vor dem Bestattungsmuseum sorgten durchaus für "gruselige" Stimmung

Photos from Zentralfriedhof Wien - Abraham's post
facebook.com

Photos from Zentralfriedhof Wien - Abraham's post

Derzeit läuft noch bis Ende Oktober die Ausstellung GeschichtenOrt Hofburg. Im Volksgarten zeigt eine Station die Gräber gefallener sowjetischen Soldaten des 2. Weltkrieges.

Photos from Zentralfriedhof Wien - Abraham's post
facebook.com

Photos from Zentralfriedhof Wien - Abraham's post

BERLIN: Besuch bei den Gebrüdern Grimm Alter St.-Matthäus-Kirchhof Da liegen sie - Jakob und Wilhelm Grimm, die Märchensammler. Zwischen reicher Kaufmannschaft und Aids-Toten. Die Gebrüder Grimm sammelten viele Volksmärchen und zeichneten sie auf. Das war so um 1800. Nebenbei schrieben sie den ersten Duden der deutschen Rechtschreibung. Ob es Zufall ist, dass die Verlegerfamilie Langenscheidt auch hier begraben lag? Ihr Mausoleum fiel der Nazi-Zeit zum Opfer. Aber eine schöne - wirklich echt wirkende - Malerei an einer Hauswand erinnert noch daran.

Photos from Zentralfriedhof Wien - Abraham's post
facebook.com

Photos from Zentralfriedhof Wien - Abraham's post

Grabstelle Udo Jürgens nun mit Verbotsschildern anstelle des Baustellenbandes Mein Facebook-Aufruf zur Beschwerde dürfte Wirkung gezeigt haben - wie auch immer - (Danke!) - das grausliche Baustellenbandl ist weg, statt dessen zieren 4 Verbotsschilder die Grabstelle. Ob sich diese Lösung bewähren wird, werde ich berichten.

Photos from Zentralfriedhof Wien - Abraham's post
facebook.com

Photos from Zentralfriedhof Wien - Abraham's post

Neben dem neuen Grabmal (serbisch-orthodox) hinter den Alten Arkaden kommt man sich ganz klein vor....

Photos from Zentralfriedhof Wien - Abraham's post
facebook.com

Photos from Zentralfriedhof Wien - Abraham's post

Dringender Aufruf! Liebe Udo-Jürgens-Fans! Lieber ästhetisch denkender Leser! Bitte rufen Sie beim Zentralfriedhof Wien bei Herrn Keusch an, zuständig für die Presse, und sagen Ihm, dass Udo Jürgens eine etwas schönere Absperrung verdient hätte als ein ordinäres rot-weißes-Baustellenbandl. 0049 1 534 69 / 28031 Herr Keusch/Pressedienst Zentralfriedhof Ich nehme jetzt das PPS vorweg: Meiner Meinung nach wäre die Idee von größeren Trittsteinen rund um das Klavier vorstellbar. Ein Kompromiss von Fans, die ihm nochmals nahe sein wollen und der Gärtnerei, welche den Rasen schonen möchte Seit der Rollrasen vor etlichen Wochen erneuert wurde, "ziert" das Absperrband das Ensemble. Und offensichtlich war ich die erste, die dagegen Einspruch erhoben hat. Denn die Gartenabteilung vewies mich auf die Technik-Abteilung, und die wiederum mich zurück auf die Gartenabteilung. Resultat:" Der Friedhofsverwalter wurde über Ihre Eingabe informiert." Auf gut Deutsch: nichts ändert sich, wenn ein kleines Maxl wie ich, die eh dort für Ihr Keppeln bekannt ist, was sagt. Daher meine Bitte: rufen Sie bei Herrn Keusch an, wenn Sie der Meinung sind, die Absperrung der Grünfläche um das Grab von Udo Jürgens hat eine andere Lösung verdient, als ein Baustellenband. Danke im Vorhinein! (Sie müssen ja nicht gleich sagen, dass Sie dies auf meiner Facebook-Seite gelesen haben). 0049 1 534 69 / 28031 PS: Man wird Ihnen erklären, dass eine Absperrung notwendig ist, nicht, wegen des Rollrasens (der ist schon lange angewachsen), sondern weil Fans sich auf das Klavier legen ....was ich noch nie gesehen habe!... Und natürlich werden Fotos mit Personen neben dem Klavier gemacht, der Rasen wird also immer beansprucht werden. PPS: Meiner Meinung nach wäre die Idee von Trittsteinen rund um das Klavier vorstellbar. Ein Kompromiss von Fans, die ihm nochmals nahe sein wollen und der Gärtnerei, welche den Rasen schonen möchte

Photos from Zentralfriedhof Wien - Abraham's post
facebook.com

PICTURES BY OTHER USERS ON INSTAGRAM

"As death, when we come to consider it closely, is the true goal of our existence, I have formed during the last few years such close relationships with this best and truest friend of mankind that death's image is not only no longer terrifying to me, but is indeed very soothing and consoling." #Mozart #Zentralfriedhof #Wien #Austria #Backpacking

"As death, when we come to consider it closely, is the true goal of our existence, I have formed during the last few years such close relationships with this best and truest friend of mankind that death's image is not only no longer terrifying to me, but is indeed very soothing and consoling." #Mozart #Zentralfriedhof #Wien #Austria #Backpacking
@, instagram.com

@, instagram.com

"O" cara, Johannes Brahms, o maior de todos! Já que o tempo não permitiu que eu o conhecesse, pelo menos estive pertinho dele, na sua última morada!

"O" cara, Johannes Brahms, o maior de todos! Já que o tempo não permitiu que eu o conhecesse, pelo menos estive pertinho dele, na sua última morada!
@, instagram.com

A história da música em uns 30 m2... Assim é o Cemitério central aqui de Viena! Que privilégio estar perto desses Deuses em seus lugares definitivos! Com os amigos @paulo.eduardof e @andremuniz962

A história da música em uns 30 m2... Assim é o Cemitério central aqui de Viena! Que privilégio estar perto desses Deuses em seus lugares definitivos! Com os amigos @paulo.eduardof e @andremuniz962
@, instagram.com

ruckerbezerra

A história da música em uns 30 m2... Assim é o Cemitério central aqui de Viena! Que privilégio estar perto desses Deuses em seus lugares definitivos! Com os amigos @paulo.eduardof e @andremuniz962

@ruckerbezerra, instagram.com

instafexigbest,vscocamonly,viennacity,blackandwhitephotography,vienna_city,zentralfriedhof,instagood,friedhof,vienna,graveyard,symmetry,wien,mnml,vscophile,viennaonly,wienstagram,bestoftheday,minimal,blackandwhite,vscocam,picoftheday,architecturelovers,archilovers

Zentralfriehof.

igbest,vscocamonly,viennacity,blackandwhitephotography,vienna_city,zentralfriedhof,instagood,friedhof,vienna,graveyard,symmetry,wien,mnml,vscophile,viennaonly,wienstagram,bestoftheday,minimal,blackandwhite,vscocam,picoftheday,architecturelovers,archilovers
@instafex, instagram.com

Mozart's grave of honor. #vienna #wien #austria #nofilter #mozart #travel #europe

Mozart's grave of honor.
#vienna #wien #austria #nofilter #mozart #travel #europe
@, instagram.com

serranoarevaloeurope,austria,mozart,wien,travel,nofilter,vienna

Mozart's grave of honor. #vienna #wien #austria #nofilter #mozart #travel #europe

europe,austria,mozart,wien,travel,nofilter,vienna
@serranoarevalo, instagram.com

trousersnz

Famous dead people

@trousersnz, instagram.com

Вечная память русским солдатам, павшим смертью храбрых. За освобождение Вены от немецко-фашистских захватчиков. Я просто в шоке. В России такого нет, а на родине Гитлера есть! #1941-1945 #самоестароекладбищеЕвропы

Вечная память русским солдатам, павшим смертью храбрых. За освобождение Вены от немецко-фашистских захватчиков.  Я просто в шоке. В России такого нет, а на родине Гитлера есть!  #1941-1945 #самоестароекладбищеЕвропы
@, instagram.com

anaestetic_1941,самоестароекладбищеевропы

Вечная память русским солдатам, павшим смертью храбрых. За освобождение Вены от немецко-фашистских захватчиков. Я просто в шоке. В России такого нет, а на родине Гитлера есть! #1941-1945 #самоестароекладбищеЕвропы

1941,самоестароекладбищеевропы
@anaestetic_, instagram.com